RSS Flüssigboden

RSS Flüssigboden nach RAL GZ 507 ist ein Verfahren, bei dem praktisch alle Aushubböden zeitweise fliessfähig gemacht werden und wieder eingebaut werden können.

Der RSS Flüssigboden Liechtenstein ist, wie der Name schon sagt, natürlich fliessfähig. Beim Einbau umspült der Flüssigboden Hindernisse wie Rohrleitungen oder unregelmässige Grabenwände zuverlässig und innerhalb relativ kurzer Zeit wird das zugegebene Wasser kristallin eingelagert. Dadurch wirkt der Flüssigboden selbstverdichtend und schafft eben auch unter schwer zugänglichen Stellen wie unter Kabeln und Rohrleitungen eine optimale Verdichtung.

Der RSS Flüssigboden Liechtenstein ist selbstverdichtend und durch Kohäsion und Reibung (friktional) rückverfestigend ohne Bildung fremder, physikalisch starker Bindemittelstrukturen (pickelfähig).

Die Vorteile gegenüber herkömmlicher Bauweise im Überblick:

  • Kein lageweiser Einbau, kein lageweises Verdichten
  • Einbau im Fliessverfahren
  • Selbstverdichtend
  • Jederzeit wieder lösbar
  • Setzungsfreie Verfüllung, da homogener Bodeneintrag, der dem Umgebungsboden entspricht
  • Ressourcenschonung
  • Schneller Baufortschritt
  • Schnell überbaubar

 

Baustellen RSS Flüssigboden Liechtenstein:

  • Dorfstrasse, Triesen
  • Buchenweg, Vaduz
  • Stufeneck, Triesen
  • Schlossweg, Balzers
  • Mühlegass, Schaanwald
  • Rankhag, Schellenberg
  • Meisenweg, Grabs
  • Mädliweg, Grabs
  • Sportplatz, Balzers
  • Martinsring, Eschen
  • Entwässerung Essanestrasse, Eschen
  • Garggi, Grüsch
  • Retentionskanal, Masescha
  • Schimmelgasse, Vaduz
  • Streueried, Eschen
  • Auring, Vaduz
  • Rietliweg, Triesen
  • Vogt Ernst, Balzers
  • Haltestelle, Triesen
  • Steinortstrasse, Triesenberg
  • Foser Fidel, Balzers
  • Weinstube, Schiers
  • Schaanerstrasse, Vaduz
  • Stüdtlistrasse, Grabs
  • Schellenbergstrasse, Schellenberg
  • Autowaschanlage, Vaduz
  • Luzisteigstrasse, Fläsch

Referenzen

Bilder folgen